Inhaltsverzeichnis der WinHoros-Dokumentation

Kommandozeilen-Parameter

WinHoros

  Beschreibung
  Programmaufruf
 

Beschreibung

Im Normalfall wird die Anwendung WinHoros über das Startmenü von Windows oder über das Öffnen einer Horoskopdatei im WinHoros-Format (*.who) gestartet. Es ist zusätzlich möglich, dem Programm WinHoros in der Kommandozeile Parameter anzugeben (entweder auf der Taskleiste von Windows über Start und Ausführen... oder in einem Fenster mit der MS-DOS Kommandoeingabe).

Wenn Sie WinHoros von der MS-DOS Kommandoeingabe aus starten, beachten Sie, dass das Programm im Pfad für ablauffähige Programme (PATH) stehen muss oder Sie wechseln vor der Kommandoeingabe in den Pfad für die ausführbaren Programme von WinHoros. Dieser Pfad wurde durch die Installation von WinHoros festgelegt. Standardmäßig lautet dieser Pfad auf:

        C:\Programme\WinHoros\bin

Hierbei ist C: das übliche Festplattenlaufwerk, auf dem Windows installiert ist. Dies kann auch ein anderes Laufwerk sein, insbesondere dann, wenn mehrere Betriebssysteme auf einem Computer installiert sind.

Programmaufruf

Syntax

  WinHoros -dump Ausgabedatei [Horoskopdatei.who]
  WinHoros -name Horoskopeigner
          -location Geburtsort
          -lat  Breitengrad
          -long Längengrad
          -date Geburtsdatum
          -time Geburtszeit
          -zone Zeitzone

Optionen

  -dump Ausgabedatei schreibt die berechneten Horoskopdaten und Auswertungen in die Ausgabedatei
  -name Horoskopeigner Manuelle Vorgabe eines Horoskops: diese Option legt den Horoskopeigner fest.
  -location Geburtsort Manuelle Vorgabe eines Horoskops: diese Option legt den Geburtsort des zu berechnenden Horoskops fest.
  -lat Breitengrad Manuelle Vorgabe eines Horoskops: diese Option legt den Breitengrad des Horoskops fest.
  -long Längengrad Manuelle Vorgabe eines Horoskops: diese Option legt den Längengrad des Horoskops fest.
  -date Geburtsdatum Manuelle Vorgabe eines Horoskops: diese Option legt das Geburtsdatum des Horoskops fest.
  -time Geburtszeit Manuelle Vorgabe eines Horoskops: diese Option legt die Geburtszeit des Horoskops fest.
  -zone Zeitzone Manuelle Vorgabe eines Horoskops: diese Option legt die Zeitzone für das Horoskop fest.

Beim Aufruf von WinHoros ohne Option (Normalfall) wird das Hauptfenster des Programms angezeigt und Sie können Horoskopdateien öffnen oder Horoskope neu erstellen.

Wenn die Option -dump mit einer Ausgabedatei angegeben wird, dann wird jedes Horoskop, das Sie mit WinHoros öffnen oder erstellen zusätzlich zur Ausgabe im Anwendungsfenster in die angegebene Ausgabedatei als MS-DOS-Text geschrieben. Dies kann zur Kontrolle eingesetzt werden, für den Fall, dass Sie auf Ihrem System ein Problem mit WinHoros haben und evtl. nicht nachvollziehen können, ob das gerade anzuzeigende Horoskop überhaupt berechnet wird. Bei Angabe dieser Option kann zusätzlich am Ende eine Horoskopdatei angegeben werden, die von WinHoros direkt geöffnet und angezeigt wird. Gleichzeitig wird ein MS-DOS-Text dieses Horoskops in die Ausgabedatei geschrieben.

Wenn ein Horoskop auf der Kommandozeile manuell vorgegeben werden soll, dann müssen alle sieben Optionen -name, -location, -lat, -long, -date, -time und -zone mit ihren jeweiligen Parametern angegeben werden. Zu beachten ist, dass alle Parameter, die Leerzeichen oder sonstige, für die Verarbeitung einer Kommandozeile unverträgliche, Zeichen enthalten, in doppelte Anführungszeichen gesetzt werden müssen.

Beispiel: -name "Konran U. Gerber"

Bei diesem Aufruf sollte am Ende keine Horoskopdatei angegeben werden, da diese die Angabe der manuellen Parameter übergehen würde!

  • Die Angabe des Geburtsorts darf auch ein leerer Text sein.
  • Das Datum ist im Format TT.MM.JJJJ einzugeben.
  • Die Uhrzeit ist im Format HH:MM.SS einzugeben.
  • Der Breitengrad kann als vorzeichenbehaftete dezimale Zahl mit einem Punkt als Dezimalzeichen mit zwei (für Gradminuten) oder vier (für Gradminuten und -sekunden) Nachkommastellen angegeben werden. Negative Werte bedeuten südliche Breite.
    Alternativ können ausschließlich positive Werte angegeben werden, denen nach einem Leerzeichen entweder ein N oder ein S folgt (für nördl. bzw. südl. Breite).
    Beispiel: -lat "3.0105 N"
  • Die Eingabe des Längengrades erfolgt analog wie die des Breitengrades. Negative Werte bedeuten hier westliche Länge.
    Bei Alternativangaben mit positiven Werten wird hier nach dem Wert gefolgt von einem Leerzeichen ein W oder ein O (bzw. E) nachgestellt (für westl. bzw. östl. Länge).
    Beispiel: -long "70.0524 W"
  • Die Zeitzone wird als Abkürzung angegeben und ist entweder drei- oder vierstellig. Sollte einmal ein Horoskop nicht berechnet werden können, kann das an der Angabe der Zeitzone liegen, da WinHoros nur eine begrenzte feste Anzahl verschiedener Bezeichnungen für Zeitzonen kennt. Diese reichen zwar üblicherweise aus, jedoch können je nach Region andere Bezeichnungen gebräuchlich sein. In solchen Fällen rechnen Sie bitte die Zeitangabe in GMT-Zeit um mit dem entsprechenden Zeitversatz der Zeitzone und geben dann als Zeitzone GMT ein.

Die sieben Optionen für eine manuelle Horoskopvorgabe können auch mit der Option -dump Ausgabedatei kombiniert werden. In diesem Fall geben Sie aber bitte keine Horoskopdatei am Ende mit ein!

weiter:   FAQ
zurück:   Wichtige Hinweise/Tipps
 

Copyright © 2000-2003 by EDV & Astro Service, erstellt von Konran U. Gerber
Die letzte Änderung erfolgte am 22.01.2003 um 16:26 MEZ.