Inhaltsverzeichnis der WinHoros-Dokumentation

Beschreibung der Auswertungen   (3)

WinHoros

  Grundform der Angst
  Temperamentskonstante
 

Grundform der Angst

Quadrantenzuordnung

  I Angst vor Hingabe (schizoid)
  II Angst vor Notwendigkeit (hysteroid)
  III Angst vor Verlust (depressiv)
  IV Angst vor Wandlung (zwanghaft)

Aus der Arbeit des Psychologen Fritz Riemann entstand die Beschreibung von vier Grundformen der Angst, die sich auch astrologisch ableiten lassen durch die Analyse der Planeten und sensitiven Punkte in den vier Quadranten des Geburtshoroskops. Das Bewertungsschema berücksichtigt ein annähernd lineares Gefälle in der Abfolge der Planeten von Sonne bis Pluto. Der dominante Quadrant mit der höchsten Punktzahl bestimmt die Grundform der Angst des Horoskopeigners als individuelle Umweltprojektion. Weicht ein zweiter oder gar ein dritter Quadrant in der Auszählung der Punkte nur geringfügig von der maximalen Punktzahl des dominanten Quadranten ab, dann können die so bewerteten Quadranten als weitere Angstformen hinzugezogen werden.

Empfehlenswert für die Deutung dieser Auswertung ist es, das Buch "Grundformen der Angst" von Fritz Riemann, erschienen 1991 im Ernst Reinhardt Verlag München Basel, ISBN 3-497-00749-8 hinzuzuziehen. Interessant ist die Tatsache, dass sich oft Menschen mit Angstformen anziehen, deren als dominant bewertete Quadranten polar gegenüberliegen, d.h. (I. und III. sowie II. und IV. Quadrant).

Temperamentskonstante

Qualitäten

  Kardinal jedes erste Zeichen eines Quadranten: , , ,
  Fix die mittleren Zeichen aller Quadranten: , , ,
  Labil das jeweils letzte Zeichen der Quadranten: , , ,

Typuszuordnungen

  SA = Spannung außen,
Temperament: cholerisch, Element: Feuer
  LI = Lösung innen,
Temperament: phlegmatisch, Element: Erde
  LA = Lösung außen,
Temperament: sanguinisch, Element: Luft
  SI = Spannung innen,
Temperament: melancholisch, Element: Wasser

Über die Analyse der Temperamentskonstante kann der psychologische Grundtypus einer Person ermittelt werden. Für die Auswertung werden die Planeten und sensitiven Punkte des Geburtshoroskops ausgezählt und anhand ihrer Elementposition bewertet. Hierbei gilt, dass die der Person am nächsten stehenden sensitiven Punkte und Planeten mit höheren Punktzahlen bewertet werden wie die überpersönlichen Planeten. Es entsteht ein näherungsweise lineares Gefälle von AC, MC und Sonne bis Pluto. Das Ergebnis ist in der mittleren Spalte mit den Punktesummen abzulesen. Der Wert mit der maximalen Punktzahl liefert den psychologischen Grundtypus der Person.

Die Auswertung zeigt Diskrepanzen auf zwischen der Wahrnehmung durch die Person selbst und dem Zustand, wie die Person von außen wahrgenommen wird. Ein SA-Typ wird z.B. äußerlich gespannt wahrgenommen und ein LA-Typ erscheint äußerlich gelöst, während sich die Person selbst in der Regel ganz anders wahrnimmt. Umgekehrt nimmt sich der LI-Typ innerlich gelöst wahr und der SI-Typ fühlt sich innerlich gespannt, während er der Außenwelt ein anderes Bild vermittelt.

weiter:   Tabelle der Figurinen
zurück:   Dynamische Komponente
 

Copyright © 2000-2003 by EDV & Astro Service, erstellt von Konran U. Gerber
Die letzte Änderung erfolgte am 22.01.2003 um 16:26 MEZ.