Inhaltsverzeichnis der WinHoros-Dokumentation

WinHoros -
Die Aspektfiguren (Figurinen)

In WinHoros werden die Aspektfiguren nach Huber sowie die erweiterten Figurinen und zusätzlich die Stellien als Figurinen erkannt. Die Stellien bilden zwar keine geschlossenen Aspektfiguren, dennoch stellen sie markante Konstellationen dar. Die erweiterten Figurinen wurden ursprünglich nicht von Huber dokumentiert. Sie ergeben sich als Figurenbildung aus den genialen Aspekten Quintil und Biquintil und sie treten aufgrund der kleinen zulässigen Orben relativ selten auf.

Die in WinHoros ausgegebenen Figurinen werden nach Klassen unterschieden. Innerhalb der Klassen gibt es ein oder mehrere verschiedene Figurinen. In der folgenden Tabelle sind die Klassen der Figurinen und ihre zugeordneten Aspekttypen aufgeführt:

Figurinenklasse Aspektfarben Aspekte
Stellien gelb nur Konjunktionen (con)
Leistungsfiguren rot nur Spannungsaspekte (opp, qua)
Talentfiguren blau nur Talentaspekte (sxt, trg)
Ambivalenzfiguren rot, blau Spannungs- und Talentaspekte
Strukturfiguren rot, blau Spannungs- und Talentaspekte
Dynamikfiguren rot, blau Spannungs- und Talentaspekte
Lernfiguren rot, grün, blau Spannungs-, Lern- und Talentaspekte
Reizfiguren rot, grün Spannungs- und Lernaspekte
Wahrnehmungsfiguren grün, blau (, rot) Lern-, Talent- und teilweise Spannungsaspekte
Geniale Figuren schwarz nur Geniale Aspekte (qui, biq)

Die nächste Tabelle gibt die zu den Figurinenklassen zugeordneten Typen der Aspektfiguren aus:

Figurinentyp Symbol Aspektinfo
... der Klasse: Stellien
Schwaches Stellium min. 3 Planeten + 1 sensitiver Punkt
in Konjunktion
Stellium min. 4 Planeten + 1 sensitiver Punkt
in Konjunktion
... der Klasse: Leistungsfiguren
T-Quadrat 1 Opposition + 2 Quadrate
Großes Kreuz 4 T-Quadrate
... der Klasse: Talentfiguren
Großes Talentdreieck 3 Trigone
Kleines Talentdreieck 1 Trigon + 2 Sextile
... der Klasse: Ambivalenzfiguren
Einfache Ambivalenzfigur Opposition + Trigon + Sextil
Doppelte Ambivalenzfigur T-Quadrat + Einfache Ambivalenzfigur
Doppelte Ambivalenzfigur je nach Orbis gibt es noch ein Quincunx, so entsteht die zweite Form dieser Figur
... der Klasse: Strukturfiguren
Rechtschaffenheitsviereck 2 Einfache Ambivalenzfiguren
Drachenfigur Großes + Kleines Talentdreieck +
2 Einfache Ambivalenzfiguren
Wiege 2 Kleine Talentdreiecke +
2 Einfache Ambivalenzfiguren
... der Klasse: Dynamikfiguren
Kleine Schmetterlingsfigur 2 Quadrate + 2 Sextile
Große Schmetterlingsfigur 2 Trigone + 2 Quadrate
Schwingungsdämpfer,
Feder
1 Trigon + 2 Quadrate + 1 Sextil
... der Klasse: Lernfiguren
Kleines Lerndreieck Quadrat + Sextil + Halbsextil
Mittelgroßes Lerndreieck Trigon + Quadrat + Halbsextil
Großes Lerndreieck Quincunx + Quadrat + Sextil
Dominant-Dreieck Quincunx + Trigon + Quadrat, zwei Symmetrien mit verschiedenen Aussagen
Trapez-Figur 2 Große Lerndreiecke +
2 Dominant-Dreiecke
... der Klasse: Reizfiguren
Reizdreieck Opposition +Quincunx + Halbsextil
Reizviereck 2 Reizdreiecke
... der Klasse: Wahrnehmungsfiguren
Suchfigur Quincunx + Trigon + Halbsextil
Das »Auge« Sextil + 2 Halbsextile
Yod,
»Der Finger Gottes«
2 Quincunx-Aspekte + 1 Sextil
Streberfigur,
Grüner Drachen, 4'er Yod
1 Yod + 1 Auge + 2 Reizdreiecke
... der Klasse: Geniale Figuren
Geniales Yod 2 Biquintile + 1 Quintil
Kleines Geniales Dreieck 1 Biquintil + 2 Quintile
Geniale Wiege 2 Geniale Yod +
2 Kleine Geniale Dreiecke
Großer Stern,
Fünfeck
5 umlaufende Quintile
Magischer Stern,
Pentagramm
5 umlaufende Biquintile
Mandala der Fünf Großer Stern + Magischer Stern
bei kleinen Orben

 

weiter:   Die Figurinenstrukturansicht
zurück:   Die Figurinenansicht
 

Copyright © 2001-2003 by EDV & Astro Service, erstellt von Konran U. Gerber
Die letzte Änderung erfolgte am 22.01.2003 um 16:27 MEZ.