Inhaltsverzeichnis der WinHoros-Dokumentation

Ausgabeversion 2.1 R1
vom 12.03.2002

WinHoros - Bekannte Fehler

Auf dieser Seite werden die Fehler bzw. Problemsituationen aufgeführt, die zum Zeitpunkt der Herausgabe der aktuellen Version von WinHoros bekannt waren. Die Seite wird fortgeschrieben und ergänzt durch Fehlermeldungen, wenn bis zur Ausgabe eines WinHoros-Updates weitere Fehler auftreten und bekannt werden sollten. Bis zur Ausgabe eines WinHoros-Updates finden Sie die aktualisierte Version dieser Seite Online im Internet unter

http://www.winhoros.de/htmldocs/docs/known_bugs.htm

Leider ist es Utopie, anzunehmen, dass irgendeine Software frei von Fehlern ist. Schon die Verfügbarkeit mehrerer Betriebssysteme und deren Versionen bedingen äußere Abhängigkeiten, auf die eine Software keinen Einfluss nehmen kann. Ein weiterer Faktor, der die Fehleranfälligkeit einer Software erhöht, ist die hohe Vielfalt an Hardwarekonfigurationen, die im Einsatz sind.

Ihre Hilfe ist daher gern willkommen, falls Sie einen Fehler in WinHoros entdecken und Sie diesen an melden mit einer möglichst detaillierten Beschreibung zu den Umständen des Auftretens und der Art des Fehlers. Auch Anregungen, Tipps und Verbesserungsvorschläge werden gern entgegengenommen, damit die Qualität des Produktes immer weiter verbessert werden kann.

Folgende Fehler bzw. Problemsituationen sind bis zum Zeitpunkt der Ausgabe der aktuellen WinHoros-Version aufgetreten:

  1. Mit bestimmten Grafikkarten tritt gelegentlich der Effekt auf, dass Popup-Menüs aus WinHoros, die geschlossen werden oder Fenster anderer Anwendungen nach dem Aktivieren von WinHoros in den Vordergrund weiße "Löcher" in das Anwendungsfenster und auch in das Rahmenfenster gerissen werden. Dieser Effekt ist bisher ausschließlich auf Rechnerkonfigurationen beobachtet worden, auf denen eine Farbanzahl mit einer Auflösung von 24 Bit (True Color) eingestellt ist. Die Fehlerursache ist vermutlich im Treiber für die Grafikkarte begründet, der u.U. nicht sauber mit dem Betriebssystem arbeitet.
    Als Lösungsmöglichkeit wird vorgeschlagen, entweder die Farbauflösung auf 16 Bit herunterzusetzen (32768 oder 65536 Farben) oder nach Auftreten des Effekts durch Verschiebung der Rollbalken im Rahmenfenster von WinHoros bzw. durch erneutes Laden der angezeigten Seite eine Neudarstellung des angezeigten Inhalts zu bewirken.
  2. Auf wenigen Systemen kann es vorkommen, dass die Schriftart AstroFont99 nicht sofort nach der Installation von WinHoros und dem anschließenden Neustart vom System erkannt wird. Dies äußert sich dadurch, dass alle Auswertungen, die astrologische Symbole in der Darstellung verwenden, nicht korrekt dargestellt werden, d.h. es werden statt Planeten, Tierkreiszeichen und Aspektsymbolen nur Ziffern, Buchstaben und Sonderzeichen angezeigt. Sollte bei Ihnen dieses Problem auftreten, so öffnen Sie den Windows-Explorer und zeigen auf das Verzeichnis Fonts im Windows-Verzeichnis, also normalerweise auf das Verzeichnis C:\WINDOWS\Fonts -- danach ist die Schriftart verfügbar, sobald Sie WinHoros noch einmal starten. (Siehe auch entsprechenden Abschnitt in den FAQ.)

>>>>> ENDE DER FEHLERLISTE <<<<<

weiter:   Einleitung
zurück:   Informationen im Internet
 

Copyright © 2000-2003 by EDV & Astro Service, erstellt von Konran U. Gerber
Die letzte Änderung erfolgte am 23.01.2003 um 19:06 MEZ.