WinHoros
Hilfethemen >> Index >> Bedienungselemente >> Breiten- und Längengrad


Inhaltsverzeichnis der WinHoros-Dokumentation

Bedienungselemente
Breiten- und Längengrad  (1 / 3)

Die Steuerelemente zur Eingabe des Breiten- bzw. Längengrades für sind keine üblichen Standardsteuerelemente normaler Windows-Anwendungen, sondern sie wurden speziell für den Zweck der Koordinateneingabe entworfen. Der jeweils gültige Wert in diesen Steuerelementen kann per Tastatur im Eingabefeld oder mit der Maus auf dem Drehfeld eingestellt werden. Mit der Maus kann im Eingabefeld der Bereich "Grad", "Minuten" oder "Sekunden" (alles Winkelangaben) durch anklicken aktiviert werden. Dieser ist danach auf dem Drehfeld einstellbar. Beim ersten Öffnen der Horoskopdateneingabe werden die Felder Breiten- und Längengrad mit den Koordinaten des aktiven konfigurierten Standardortes belegt.

Die Gültigkeitsbereiche der Steuerelemente:

  • Breitengrad
    Die Meridiane des Breitengrades verlaufen auf der Erde in Nord-/Südrichtung. Der gültige Bereich liegt zwischen -90°00'00" (entspricht dem Südpol) und +90°00'00" (entspricht dem Nordpol).
    Das Steuerelement "Breitengrad" ist auch im Dialog zur Konfiguration der Standardorte verfügbar und dient dort als Breitenkoordinate des Vorgabeortes für die Horoskopdateneingabe bei der Erstellung eines neuen WinHoros-Dokumentes.
  • Längengrad
    Die Meridiane des Längengrades verlaufen auf der Erde in Ost-/Westrichtung. Der gültige Bereich liegt zwischen -180°00'00" und +180°00'00". Der Berührungsmeridian beider Grenzen bildet die Datumsgrenze. Negative Meridiane entsprechen westlicher Länge, positive Meridiane entsprechen östlicher Länge. Der Nullmeridian ist definiert auf die Zeitzone Greenwich Meantime (GMT).
    Das Steuerelement "Längengrad" ist auch im Dialog zur Konfiguration der Standardorte verfügbar und dient dort als Längenkoordinate des Vorgabeortes für die Horoskopdateneingabe bei der Erstellung eines neuen WinHoros-Dokumentes.

Die Anzeige (und damit auch die Eingabemöglichkeit) der Winkel-Sekunden ist umschaltbar:

  • Sekundenanzeige deaktiviert (Standardeinstellung)
    Es sind nur die Felder zur Eingabe der Grad- und Minutenwerte sichtbar. Das Steuerelement ist für den Platzbedarf für diese beiden Felder angepasst. Der steuerelementinterne Wert für die Winkel-Sekunden ist Null.
  • Sekundenanzeige aktiviert
    Es sind alle drei Felder zur Eingabe der Grad-, Minuten- und Sekundenwerte sichtbar. Bei Umschaltung auf die aktivierte Sekundenanzeige wird die Breite des Steuerelementes automatisch an den Platzbedarf der drei Felder angepasst.
    Achtung: Bei erneuter Deaktivierung der Sekundenanzeige wird der Wert für die Sekunden auf Null zurückgestellt!

Hinweis: Breitengradangaben außerhalb der nördlichen bzw. südlichen Wendekreise führen zu fehlerhaften Berechnungen der Horoskopdaten, da per Definition die hier verwendeten Häusersysteme Placidus und Koch nicht berechnet werden können. Der Fehler ist bedingt durch die Projektionsebenen der Äquatorialebene und der ekliptischen Ebene, die für die genannten Häusersysteme keine Schnittpunkte mehr besitzen. Der genaue Winkel, bei dem das Versagen eintritt, beträgt 90° - Ekl., wobei der Wert von Ekl. aus der ersten Seite eines berechneten Horoskops abzulesen ist. Als Richtwert kann 66°33' dienen.

In der rechten oberen Ecke des Eingabefeldes zeigt ein Kreis den aktuellen Zustand des Steuerelementes an (grün für den deaktivierten Zustand, blau im aktivierten Zustand). Durch anklicken des Kreises mit der Maus kann die Sekundenanzeige umgeschaltet werden. Der zuletzt gewählte Zustand dieser Anzeige wird permanent in der Windows-Registrierung abgelegt.

weiter:   Übersicht der Standardfunktionen
zurück:   Bedienungselemente der Horoskopdateneingabe
 

Copyright © 2000-2003 by EDV & Astro Service, erstellt von Konran U. Gerber
Die letzte Änderung erfolgte am 22.01.2003 um 16:29 MEZ.